12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

butterfly
VIP
VIP
Beiträge: 3951
Registriert: Freitag 10. Oktober 2008, 04:52
Postleitzahl: 13057
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

Beitragvon butterfly » Freitag 23. November 2012, 11:39

Bei eventim verfügbar.

mithol
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 104
Registriert: Freitag 30. Mai 2008, 11:10
Postleitzahl: 97941
Land: Deutschland
Wohnort: Tauberbischofsheim
Kontaktdaten:

Re: 12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

Beitragvon mithol » Sonntag 13. Oktober 2013, 10:21

so, damit hier wenigstens mal ein bisschen was steht...

Das Konzert war wirklich klasse. Im Vergleich zu Gießen gab es IMHO ein paar kleinere Variationen der Titel (z.B. bei Mitternacht noch eine kleine Verlängerung). Nach dem ersten Konzert hatte ich noch eher gemischte Gefühle, aber gestern war ich dann doch begeistert. Die Halle war bei ein paar basslastigen Titeln ein wenig überfordert, insbesondere Reviere war leider nicht schön anzuhören. Folglich hoffe ich, dass z.B. Nürnberg und Karlsruhe mit Ihren "richtigen" Konzertsälen im Vergleich zu den Kongresszentren das noch etwas besser können.

Am besten gefallen haben mir
Berlin - Moskau (war auch schon bei der Sonne Tour weltklasse)
Oasis
Ultramarin
Mitternacht

Auch die anderen Songs waren prima. Cliff Hewitt bei der Arbeit zu beobachten ist jedes Mal aufs Neue ein Genuss. Die Auswahl ist gelungen, aber die Konzerte sind natürlich, wie immer, viel zu kurz ;)
Zuletzt geändert von mithol am Sonntag 13. Oktober 2013, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.

Dirk65
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 84
Registriert: Dienstag 13. Dezember 2011, 17:33
Postleitzahl: 99817
Land: Deutschland
Wohnort: Eisenach

Re: 12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

Beitragvon Dirk65 » Sonntag 13. Oktober 2013, 12:22

Hallo zusammen,

ja das Konzert war einfach nur :top: und das Schöne ist, das es immer mal wieder kleine Änderungen in den Variationen der Titel gibt. Einfach nur Klasse. Auch wenn man Cliff zuschaut, wie der in der Musik aufgeht und diese richtig lebt das ist schon eine Augenweide.

Nein, nicht nur Cliff, sondern das ist einfach eine Einheit und die DREI passen wie die Faust aufs Auge :ja:
Auch diese Reise hat sich für mich gelohnt und sie geht zum Glück noch weiter :herz:

Gruss Dirk

Wuerzburger
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: Montag 14. Oktober 2013, 10:42
Postleitzahl: 97078
Land: Deutschland

Re: Neulinge stellen sich vor

Beitragvon Wuerzburger » Montag 14. Oktober 2013, 18:42

Hallo in die Runde,

ich bin der Daniel und komme aus Würzburg. Ich hatte schon einige Zeit einen gewissen Faible für die Musik von Schiller, doch jetzt gibt es kein Leugnen mehr: der Schiller-Rappel hat mich voll erfasst und ich kann mich von Christopher von Deylens Musik nicht mehr losreißen. Direkt am Erscheinungstag habe ich das neue Album OPUS erhalten, und ich war sofort verzaubert. Während ich schon von manch hartgesottenem Schiller-Fan nicht immer nur Positives zu OPUS gehört habe, muss ich ganz klar sagen: mit OPUS hat Schiller mich endgültig total verzaubert. Christopher von Deylen hat es schon immer geschafft, mir mit seiner Musik Gänsehaut und tiefe Momente der Entspannung zu verschaffen, doch die Mischung aus klassischen Tönen und der bekannten Schiller-Musik hat mich einfach nur noch vom Hocker gehauen. Besonders Stücke wie Swan Lake, Rêverie oder Bermuda Dunes gehen bei mir durch Mark und Bein. Wenn ein Musiker das bei mir - der ich für gewöhnlich nie wirklich viel mit den meisten Musik-Sparten am Hut habe - so sehr schafft wie Christopher von Deylen mit Schiller, dann hat er mich ein für alle mal als Fan an der Backe. :D :D

Am Samstag hatte ich nun das große Vergnügen, beim Schiller Live Konzert in Würzburg dabei gewesen zu sein. Es war ein wunderbarer Abend mit vielen Gänsehaut-Momenten und einer einzigartigen Atmosphäre. Wir hatten nach anderthalb Stunden in der Kälte warten am Tourbus sogar noch das Glück, Cliff, Martin und den Meister - Christopher von Deylen persönlich - zu treffen, alle drei waren wirklich sehr nett, offen und zugänglich, haben sich kurz mit uns unterhalten, Autogramm- und Fotowünsche erfüllt und sich eben einfach ein wenig Zeit für uns genommen. Besonders Christopher von Deylen persönlich zu treffen war natürlich der Oberhammer. In einem gesonderten Beitrag werde ich noch etwas mehr zum Konzert in Würzburg berichten.

Beste Grüße,
Daniel.

krinka
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5817
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 20:31
Postleitzahl: 12349
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: 12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

Beitragvon krinka » Montag 14. Oktober 2013, 20:30

Main Post hat geschrieben:WÜRZBURG
Schiller im Congress Centrum: Wenn Klänge und Farben schillern
Das Elektrik-Projekt lässt in Würzburg Klangwolken fliegen

[ img ]
Tiefes Rot: Schiller auf der Bühne des Würzburger Congress Centrums.
Foto: chris weiss

Der Abend beginnt dunkel und warm, mit sanft vibrierendem Stuhlsitz. Er wird hell und farbmächtig werden – und mit bebendem Brustkorb enden. Zunächst aber ist da kaum mehr als eine Ahnung: Drei schemenhafte Gestalten vorne auf der Bühne im Würzburger Congress Centrum, sanfte, süße Klangwellen, die schwingen und allmählich, ganz allmählich anschwellen, raumfüllend werden, langsam zurückwogen – und plötzlich, aus der Harmonie der „Exposition“, gleißen Scheinwerfer von der Bühne ins Publikum, schlagen kraftvolle Beats, schneidend, grell. Doch die Blendung ist kurz nur, das entspannende Wogen geht weiter: Willkommen in der Klangwelt von Schiller.

Christopher von Deylen hat gerade sein achtes Album herausgebracht: „Opus“, ein „Werk“, bei dem er Fragmente großer Klassikmelodien von Tschaikowski, Grieg, Debussy mit seinen elektronischen Mitteln und stimmlicher Hilfe von Anna Netrebko neu arrangiert hat. Jetzt ist von Deylen, flankiert von Cliff Hewitt am elektronischen Schlagwerk und Martin Roberts an den Synthesizern, auf Tour. „Neue Klangwelten“ verheißt das Programm. Doch Christopher von Deylen alias Schiller reist 90 Minuten lang quer durch den eigenen Kosmos, mischt Vertrautes unter das Neue, bringt „Ruhe“ und „Atemlos“ neben den neuen Werken wie den elektrisch aufgeladenen Schwanengesang.

Klänge, die glasklar und rein sind. Klänge, die wogen und fließen. Klänge, die schnell pulsieren und treiben, die anwachsen zum Grollen und schier übermächtig werden und sich doch wieder einfügen in das große harmonische Ganze: Schiller beherrschen den Klang-Kosmos, die Klangsphären meisterlich. Die Farbe fürs Ohr ist perfekt abgemischt und dank der Boxen hinten im Saal rund und herum und quadrofonisch. Für die Farbe fürs Auge sorgen ebenso perfekt zwölf Scheinwerfer, die das Trio und sein Tasten- und Regler-Instrumente ellipsenförmig umschließen.

So vielfältig Schillers Klänge, so wechselreich und schillernd das berechnend eingesetzte Farbenspiel. Dominiert in der ersten Spielhälfte meist eine Farbe – ein warmes Orange, ein schummriges Blau, ein tiefes Rot, ein sphärisches Grün –, und taugen die schwebenden, gleitenden, seicht fließenden Stücke durchweg zu Tiefenentspannung und Träumerei, so potenzieren sich Farben und Klänge in Hälfte zwei.

mehr hier...

Wuerzburger
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: Montag 14. Oktober 2013, 10:42
Postleitzahl: 97078
Land: Deutschland

Re: 12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

Beitragvon Wuerzburger » Dienstag 15. Oktober 2013, 01:00

Was für ein schöner Mainpost-Artikel zum Konzert von Schiller in Würzburg.

Genau so wie es der Artikel beschreibt hat es sich auch angefühlt. Es war unglaublich beeindruckend. Es gab so viele Gänsehaut-Momente, und es wurden so viele meiner Lieblingslieder gespielt. "Swan Lake" und "Rêverie" von OPUS gingen durch Mark und Bein - wie jedes Mal, wenn ich die CD laufen habe (wobei ich zu "Rêverie" sagen muss, dass es sich auf CD besser anhört, der Saal war bei dem Lied irgendwie akkustisch nicht wirklich optimal für diese Bässe geeignet). Die "Exposition" von OPUS war und ist ebenfalls wunderbar anzuhören. Auch Lieder wie "Sonnenuhr", "Ein Schöner Tag" und "Sehnsucht" waren mit von der Partie, "Glockenspiel" gab es als Zugabe. Für mich war auch noch so manch Unbekanntes, aber nicht weniger Eindrucksvolles dabei, und dass die "Exposition" zum Schluss sogar noch mal zum Besten gegeben wurde, hat das Konzert einfach perfekt abgerundet. Die synchron zur Musik laufende und toll gestaltete Lightshow sorgte zusammen mit der einzigartigen Musik und den nicht nur den Saal, sondern auch das Publikum durchdringenden Vibrationen für eine absolut beeindruckende Stimmung, in der man sich einfach entspannen und sich treiben lassen konnte, fern von jedem Alltagsstress. Genau deshalb liebe ich die Musik von Schiller.

Es stimmt, der Saal war nicht ausverkauft, die hinteren Reihen waren teilweise nicht ganz so zahlreich besetzt. Aber insgesamt waren doch viele Leute da, und vor allem die Mischung des Publikums vom Kind bis hin zum Rentner-Ehepaar überraschte mich auf positive Art und Weise.

Nach dem Konzert harrten mein Kumpel und ich noch mit zwei weiteren Fans und einem Autogrammjäger am Tourbus aus und warteten anderthalb Stunden in der Kälte, in der Hoffnung, noch einen Blick auf CvD und seine Crew zu erhaschen. Und wir wurden belohnt: zunächst durften wir Cliff und Martin die Hände schütteln und sie um Autogramme bitten, auch für ein kurzes Pläuschchen nahmen sich die beiden Zeit, beide waren sehr nett und offen. Zum Schluss kam dann auch CvD aus dem Gebäude heraus, und was für ein sympathischer, zugänglicher und freundlicher Künstler er doch ist: er entschuldigte sich, dass er erst so spät herauskam und wir so lange auf ihn warten mussten (aber er fand es toll, dass wir auf ihn gewartet hatten). Dann erfüllte er jedem von uns die Autogrammwünsche, unterhielt sich einige Minuten mit uns und ließ sich auch mit uns fotografieren:

Hier ist ein Bild von mir mit CvD (auf Wunsch habe ich meinen Kumpel rausgeschnitten, er empfand sich selbst nicht als fotogen... naja :D ):
[ img ]

Es war mein erstes Live Konzert von Schiller, und nachdem ich mich in den letzten Jahren verstärkt der Musik von Schiller widmete, bin ich spätestens seit OPUS und dem Konzert letzten Samstag endgültig ein total eingefleischter Schiller-Fan. Eines steht fest: sobald sich wieder die Gelegenheit bietet, in Würzburg oder in der Nähe ein Konzert von Schiller zu besuchen, werde ich wieder hingehen. Ich bin dem Schiller-Rappel ganz klar verfallen... :D

Beste Grüße,
Daniel.
Zuletzt geändert von Wuerzburger am Dienstag 15. Oktober 2013, 01:02, insgesamt 1-mal geändert.

berliner
VIP
VIP
Beiträge: 1436
Registriert: Samstag 29. August 2009, 15:09
Postleitzahl: 10369
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: 12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

Beitragvon berliner » Dienstag 15. Oktober 2013, 04:56

guten morgen DANIEL,

freue mich sehr, dass unsere fangemeinde mit DIR ein weiteres mitglied begrüßen kann und wünsche DIR hier alles gute und natürlich sehr viel spaß. der artikel über das konzert in würzburg gefällt mir.

herzliche grüße aus berlin

Wuerzburger
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: Montag 14. Oktober 2013, 10:42
Postleitzahl: 97078
Land: Deutschland

Re: 12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

Beitragvon Wuerzburger » Mittwoch 16. Oktober 2013, 00:15

berliner hat geschrieben:guten morgen DANIEL,

freue mich sehr, dass unsere fangemeinde mit DIR ein weiteres mitglied begrüßen kann und wünsche DIR hier alles gute und natürlich sehr viel spaß. der artikel über das konzert in würzburg gefällt mir.

herzliche grüße aus berlin


Vielen Dank für die herzliche Begrüßung! :) Bin auch froh, hier her gefunden zu haben und ich denke, ich werde hier sicherlich Spaß haben.

War definitiv ein tolles Konzert, wie ich schon beschrieben habe. Der Artikel trifft es eben auf den Punkt.

Lichtwerk35
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2013, 13:00
Postleitzahl: 38444
Land: Deutschland
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Re: 12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

Beitragvon Lichtwerk35 » Dienstag 22. Oktober 2013, 02:29

Hi Daniel,

super, dass Du Dich nun auch hier angemeldet hast. :clap: Wir beide kennen uns ja schon recht lange.........schön, dass Du nun auch dem Schiller-Rappel verfallen bist, dem entkommt niemand....... ;-)
Klasse, dass wir jetzt neben unserem Wetterhobby auch noch das Interesse für Schiller teilen können....dass freut mich sehr!! :D

Also, man sieht und hört sich dann hier......und natürlich werde ich bei der nächsten Gewittersaison auch wieder die Wettercommunity besuchen....ganz klar!!

Lieben Gruß

Markus

berliner
VIP
VIP
Beiträge: 1436
Registriert: Samstag 29. August 2009, 15:09
Postleitzahl: 10369
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: 12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

Beitragvon berliner » Dienstag 22. Oktober 2013, 20:51

;-)

das mit der 'WETTERCOMMUNITY' macht mich nun aber neugierig.

Lichtwerk35
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2013, 13:00
Postleitzahl: 38444
Land: Deutschland
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Re: 12.10.2013 | WÜRZBURG | Congress Centrum

Beitragvon Lichtwerk35 » Mittwoch 23. Oktober 2013, 19:18

Offtopic:
Hallo Lutz, ;-)

Da kann ich Dir aushelfen: (liebe Inge, bitte wenn nötig verschieben ;-) )

http://wetterfreunde.iphpbb3.com/forum/16444910nx25507/wetterbeobachtungen-weather-observations-f5/

Mein Nickname dort ist: Thunderstorm30, unser Wuerzburger ist: Daniel. Er gehört zu den Admins. Hier tauschen wir uns über das Wetter aus, Daniels Spezialität sind atemberaubende Blitzaufnahmen und auch ich habe hier schon einige Gewitterereignisse auf Foto festgehalten....... :) Jagen wir doch beide in unserer Freizeit Gewittern hinterher.....viel Spaß beim anschauen.
Zuletzt geändert von krinka am Mittwoch 23. Oktober 2013, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: off topic eingestellt


Zurück zu „Tour 2013“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast